Weiterbildung

Methodenspezifische Yogatherapie

Zur Vertiefung der Ausbildung zur Yogatherapie werden vom iih Ausbildungsinstitut diverse Weiterbildungen angeboten:
Zusatzausbildungen in Komplementärtherapie

Supervision in der KT

Das Institut für Integrative Heilpraxis iih (Yoga-Therapie) und das Europäische Shiatsu Institut ESI (Shiatsu-Therapie), zwei Schulen aus dem Bereich der Komplementärtherapie, haben gemeinsam eine Zusatzausbildung für Komplementärtherapeuten/-innen konzipiert, welche Supervision erteilen möchten. Inhalte der Supervision sind Themen aus dem KT-Praxisalltag: erlebte, aktuelle und bevorstehende Situationen, die eingebracht werden. Berufliches Handeln wird reflektiert, Behandlungs- und Gesprächssituationen ausgewertet. Fachliche, soziale und personale Kompetenzen sollen gefördert und die berufliche Identität gestärkt werden. Die Ausbildung vermitttelt die Kompetenzen, Auszubildende in der Komplementärtherapie und Alternativmedizin in Supervisionsgesprächen zu begleiten und den Supervisionsprozess mit Einzelnen und in Gruppen zu gestalten. 


Ausbilderin, SVEB Zertifikat und Eidg. FA

Die Ausbildung ist im Baukastenprinzip aufgebaut:

Stufe 1: SVEB Zertifikat

Modul 
Lernveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen 
Modulinhalte gemäss den Modulidentifikationen des AdA-Baukastensystems: Grundlagen erwachsenenspezifischen Lernens und Lehrens, Vorüberlegungen bei der Planung, einfache didaktische Modelle, Lektionsplanung, Feinzielformulierung, Umsetzen von Lerninhalten, Methoden, Lernunterlagen gestalten und Medien einsetzen, einfache Auswertungsmethoden, Lernzielkontrollen, fachdidaktische Transferüberlegungen im eigenen Bereich, Grundlagen der Kommunikation, Gespräche in Lerngruppen leiten, Grundlagen der Gruppendynamik, Konflikte und Störungen in Gruppen, Reflexion des eigenen Lernverständnisses, Reflexion des eigenen Rollenverhaltens. 

Stufe 2: Eidgenössischer Fachausweis Ausbilder/Ausbilderin 

Modul 2 
Lernprozesse von Gruppen begleiten 
Individuelle Lernprozesse und Lernprozesse in Gruppen, Gruppendynamik Gruppen leiten, entwickeln von Interventionsstrategien Umgang mit schwierigen Lern- und Konfliktsituationen in der Gruppe, Problemlösungsstrategien Gruppengespräche leiten und moderieren, Kommunikationsprozesse erfassen, Themenzentriertes, prozessorientiertes Lehren und Lernen 

Modul 3 
Lernende beraten und begleiten 
Gesprächsführung und Coaching mit einzelnen Lernenden in Bildungsfragen Ausgewählte Themen zur Persönlichkeits- und Entwicklungspsychologie Systemisch-interaktionistische Perspektive in der Begleitung von Ratsuchenden Kommunikative Fertigkeiten in der Beratungsarbeit 

Modul 4 und 5 
Konzepte und Lernveranstaltungen für Erwachsene entwickeln und didaktisch gestalten 
Trends und Entwicklungsperspektiven in der Aus- und Weiterbildung Lernen in der Organisation Bedarfserhebung, Positionierung und Marketing Entwicklung und Gestaltung von Bildungsangeboten Konzeption von Programmen und Kursen Organisation von Lernveranstaltungen (Administration, Kalkulation, Finanzierung, Marketing, Kontraktarbeit) Evaluation und Qualitätssicherung von Bildungsveranstaltungen 

Share by: